Apr 10, 2012 - Allgemein    Comments Off

Werdegang: Facharzt für Dermatologie

Ein Facharzt für Dermatologie beschäftigt sich mit den Erkrankungen der menschlichen Haut sowie Erkrankungen der Hautanhangsorgane. Demnach geht es in der Dermatologie um alle Aspekte der gesunden sowie kranken, menschlichen Haut. Seit Ende des 18. Jahrhunderts gibt es die Dermatologie, welche sehr eng der Venerologie, der Lehre von den Geschlechtskrankheiten ist.

Die Aus- bzw. Weiterbildung zum Facharzt für Dermatologie

Wie kann man Facharzt für Dermatologie werden und welche Qualifikationen werden benötigt? In der Regel dauert die Facharztweiterbildung zum Dermatologen fünf Jahre, wobei ein Hautarzt verschiedene Zusatzrichtungen wählen kann. Das Facharztstudium der Dermatologie endet mit einer Prüfung, nach deren Bestehen man Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten ist. Anschließend kann man Zusatzbezeichnungen wie beispielsweise Allergologie, operative Dermatologie, Venerologie, Proktologie oder Phlebologie erreichen.

Zu Tätigkeit eines Facharztes für Dermatologie gehört neben der Behandlung und Nachsorge noch die Rehabilitation von Hautkrankheiten sowie durch Allergien hervorgerufene Hautkrankheiten. Insbesondere in den vergangenen Jahrzehnten konnten in der medizinischen Forschung im Bereich Diagnose und Behandlung von Hauterkrankungen wichtige Fortschritte erreicht werden, daher sind Fortbildung und Spezialisierung für einen Facharzt der Dermatologie unerlässlich.

Welche ästhetisch-dermatologischen Anwendungen bietet ein Facharzt für Dermatologie an?

Neben der Behandlung von allergischen Erkrankungen oder der Hautkrebsvorsorge, bieten viele Fachärzte für Dermatologie auch ästhetisch-dermatologische Behandlungen an, wie beispielsweise Faltenauffüllung, Fruchtsäurepeeling oder Faltenbehandlung mit Botox. Eine Faltenauffüllung erfolgt entweder durch eine Faltenunterspritzung mit Polymilchsäure oder mit Hyaluronsäure. Der Vorteil von Polymilchsäure besteht unter anderem darin, dass die Substanz nicht nur gut verträglich ist, sondern auch für einen lang anhaltenden Effekt sorgt. Daher ist diese Substanz besonders bei einer Falte von der Nase zum Mundwinkel, der Anhebung des Mundwinkels oder bei eingesunkenen Wangen geeignet. Währenddessen Hyaluronsäure verwendet wird, damit die Haut wieder Wasser speichern kann und je nach Hauttyp und -partie werden verschiedene verschiedene Hyaloronsäurepräparate genutzt.

Warum lohnt sich die Ausbildung zum Facharzt für Dermatologie?

Der Facharzt für Dermatologie beschäftigt sich mit sämtlichen Hauterkrankungen sowie Erkrankungen, die die Hautanhangsorgane betreffen. In der Regel sind diese Fachärzte auf bestimmte Fachbereiche innerhalb der Dermatologie spezialisiert. Sie bieten neben der Diagnose und Therapie von Hauterkrankungen und Allergien, noch ästhetisch-dermatologische Behandlungen an. Daher ist die Aus- bzw. Weiterbildung zu einem Facharzt für Dermatologie ein spannender und interessanter medizinischer Fachbereich.

Foto: Matthias Preisinger  / pixelio.de

Comments are closed.

You might also likeclose